Sie sind Coach oder Trainer?

Bewerben Sie sich gern für die Aufnahme in unseren Coaching Pool.

Gehaltsgefüge bei Selbstständigen

Selbstständige – die neuen Niedriglöhner?

Kaum ein Thema hat den vergangenen Bundestagswahlkampf so dominiert wie der Mindestlohn. 8,50 Euro pro Stunde sollen alle Arbeitnehmer zukünftig mindestens verdienen. Noch immer träumen viele Arbeitnehmer von einer Selbständigkeit mit mehr Freiheit und Geld.

Ein interessanter Artikel auf welt.de zeigt nun ein etwas anderes Bild. Dort werden einige Studien zitiert, die Selbständige zu den neuen Niedriglöhnern machen. Zum Beispiel:

Das Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) berechnete, dass ca. 1,1 Mio. der deutschen Selbstständigen unter 8.50 EUR brutto die Stunde liegen. Auch fast ein Drittel aller Solo-Selbständigen (770.000 von 2,5 Millionen) liegen unterhalb von 8,50 EUR pro Stunde.

Andere Statistiken zeigen jedoch, dass eine Selbständigkeit und eine Existenzgründung sich immer noch lohnt. Laut dem Statistischen Bundesamt haben 13 Prozent der Selbstständigen einen Stundenlohn von über 30 Euro. Im Vergleich dazu können dies nur ca. vier Prozent der abhängig Beschäftigten verzeichnen.

Den vollständigen Artikel von welt online kann man hier lesen: ZUM ARTIKEL

2016-10-18T06:40:09+00:00